Welzheimer Zeitung

Yoga hilft beim Aufschwung

Von unserer Mitarbeiterin Sabine Kaesser

Alfdorf. Sicherlich hätte das Unternehmen A. Kolckmann GmbH im Jahre 2000, als die Produktpalette um Yogamatten erweitert wurde, nicht an die Reichweite für die Coronazeit zwanzig Jahre später gedacht. Yogamatten erfreuen sich großer Nachfrage. Das Unternehmen, gegründet vor fast 100 Jahren, hat wechselvolle Zeiten erlebt und ist dankbar, die Krise mit diesem Standbein gut abfedern zu können.

Was tun, wenn der Lockdown auch Sportstätten betrifft? Nun wurde Yoga und Pilates ins Wohnzimmer verlegt, um sich dennoch fit zu halten. Erfreulich für das Unternehmen. Der Warenverkehr mit Asien war seit März zum Erliegen gekommen und die Nachfrage nach Yogamatten konnte nicht aus Importen aus Asien gedeckt werden. Somit erlangten Produkte „Made in Germany“ wieder einen höheren Stellenwert.

Egal ob Einkauf, Verwaltung oder Produktion: „alle Mitarbeiter halfen zusammen und haben diese überwältigende Nachfrage, die das Unternehmen fast an die Grenzen brachte, engagiert gemeistert“ berichtete Johanna Kolckmann stolz. Die geschäftsführende Gesellschafterin bedankte sich ausdrücklich für so viel Engagement bei der Belegschaft. „Wir sind sehr froh, dass der Bereich Yoga unseren Umsatz stabil, sogar etwas gesteigert hat und den Umsatzrückgang aus anderen Bereichen kompensieren konnte“, fügte sie erleichtert hinzu.

Seit 1960 produziert das Unternehmen hochwertige Teppich- und Tischdeckenunterlagen im Alfdorfer Industriegebiet. Das Produktportfolio hat sich vor 25 Jahren um weitere Produktschwerpunkte erweitert. Zum einen, die für die Industriekunden rutschsichernde Matten, die für den Außenbereich entwickelt wurden und insbesondere im Winter vor Eingängen ihren Einsatz finden. Zum anderen werden rutschhemmende Matten für den Industrieeinsatz beispielsweise in Werkzeugschubladen, unter Tabletts, Werkzeugen bis hin zur Kofferraummatte produziert.

Geschäftsführer Cornelius Sorg suchte nach immer neuen und guten Lösungen bedingt durch Coronazeiten: Angefangen von einer wöchentlich wechselnden Zweigruppenregelung, der Umstellung der Arbeitsorganisation, der Erstellung eines Hygienekonzeptes bis hin zur Bereitstellung weiterer Sozialräume, um nur einige Punkte zu benennen. Diese Themen ziehen sich geradezu wie ein roter Faden durch die Agenden zahlreicher Betriebe!

Wechselvoll war die Geschichte des Unternehmens über so viele Jahrzehnte; viele Krisen wurden überstanden. Nach dem 2. Weltkrieg ausgebombt, wurde mit einfachen Handwebstühlen die Produktion wieder ausgenommen. Anfang der 70iger Jahre hielt die Ölkrise die Welt in Atem und das Unternehmen hatte mit den vom Öl abhängigen Produkten schwer zu kämpfen. Neue Ideen, Innovationen waren das Mittel, um das Weiterbestehen der Firma zu garantieren. Und so hofft das Unternehmen, dass die „Yoga- und Babymatten, die es farbenfroh für Jung und Alt gibt und mit dem Öko-Tex Standard 100 Produktklasse 1 ausgezeichnet wurden,“ weiterhin nachgefragt werden und der Trend zum Kauf von Markenprodukten anhält.

ANSCHRIFT

Kaesser GmbH Sabine Kaesser
Dipl. Betriebswirtin (BA)
Brühlweg 27
73553 Alfdorf

KONTAKT

Festnetz‍      +49 7183 ­949 320
Mobil           +49 171 831 3884
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Entscheiden Sie selbst, ob Sie die Cookies zulassen möchten.